Der Ausreißer und unten Die Straßenbahn

 

Der Ausreisser

 

Nun bin ich schon 4 Wochen in Berlin und habe viel gesehen. Langsam werde ich auch immer mutiger.  Bisher war ich immer etwas vorsichtig , wenn ich etwas mir Unbekanntes sah, aber Angst - Angst - das Wort kenne ich nicht - wuff. Egal ob die mir entgegen kommenden  Hunde groß oder klein sind, ich gehe sofort auf sie zu und wenn mir so ist, belle ich sie auch aus. 

Aber gestern Abend - da ist mir was passiert. Mein Papi ging mit mir Gassi und weil mir so war, habe ich leise gequietscht. Da dachte mein Papi dass sich irgendwie am Geschirr evtl. ein paar Haare verklemmt haben und lockerte nur die Lasche aus dem Verschluss, um sie sofort wieder zu schließen. Aber er rechnete nicht damit, wie flink ich war. Da ich sonst immer an der Leine laufe, nahm ich die Gelegenheit natürlich war und  da hatte ich auch schon meinen Kopf raus gedreht und lief wie ein geölter Blitz weg. Papi konnte rufen und mit der Leckerli-Büchse klappern wie er wollte, ich kam nicht, ich hielt immer so ca. 3 m Abstand.

Immer wenn mein Papi bis auf 3 m ran war flitzte ich wieder los. Och war das toll. Das ging eine ganze Weile so, aber durch die Dunkelheit war ich inzwischen orientierungslos. Es war so so so dunkel und ich kannte mich ja hier noch nicht so aus. Deshalb blieb ich dann doch einfach stehen und Papi konnte mich nun endlich wieder anleinen. Aber er war den ganzen Abend über fertig, hat bald einen "Herzkasper" bekommen wie er sagte und malte sich

gedanklich schon aus, was passiert wäre wenn er mich nicht gefangen hätte. Ich selbst hatte aber auch einen anständigen Schrecken bekommen, weil es so dunkel war - aber 

ich glaube, ich würde es immer wieder tun - wuff wuff. 

Straßenbahn

 

Heute war ich mit Mami und Papi unterwegs und habe
ein neues Abenteuer bestanden.  

Mami sagte mir, dass wir jetzt Straßenbahn fahren werden.
Straßenbahn - was ist das denn nun wieder? Und da kam auch schon so ein langes gelbes Ungeheuer quietschend um die Kurve gefahren. Da sollte ich einsteigen? Ich war sehr skeptisch aber Mami hob mich da einfach rein und schon zuckelte es los. Eigentlich war es ganz toll, denn ich saß bei Mami auf dem Schoss und konnte so richtig schön aus dem Fenster schauen. Aber trotzdem war ich froh, als ich da wieder raus konnte.

Ein paar Tage später sind wir wieder mit der Straßenbahn gefahren.
Da klappte es besser, da war ich etwas mutiger und nicht mehr so unruhig. Da bin ich dann ganz entschlossen rein gehopst und habe Mami nur fragend angeschaut, ob es richtig so war. Mami war ganz stolz auf mich. Inzwischen sind wir schon so oft mit der Straßenbahn gefahren und es macht mir richtig Spaß.
Immer wenn wir an der Haltestelle vorbei kommen und es steht zufällig gerade eine Bahn da, möchte ich am liebsten immer gleich da rein springen. Aber das geht natürlich nicht immer, sagt meine Mami. 

Copiryght © by Christine - August 2018 - Das © bezieht sich nur auf die Gestaltung der HP, der Urheberrechtsschutz für Fremdgrafiken verbleibt beim jeweiligen Künster
Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com